Energiepreise Runter Gifhorn

Follow us on Twitter
Preissenkungswelle ebbt ab Drucken
Samstag, den 21. Februar 2015 um 11:41 Uhr
Heidelberg. Die Hoffnung auf flächendeckende Preissenkungen bei Strom und Gas bestätigt sich im ersten Quartal 2015 nicht. Das hat eine Analyse des unabhängigen Verbraucherportals Verivox ergeben.

Hälfte der Stromversorger senkt Preise nicht

Während zum Jahreswechsel 382 Stromanbieter ihre Konditionen um durchschnittlich 2,4 Prozent nach unten angepasst haben, folgen im Februar und März nur 44 weitere. Rund die Hälfte der Grundversorger hält sich nach wie vor mit Preissenkungen zurück. 40 Versorger haben für das erste Quartal 2015 sogar Preiserhöhungen um durchschnittlich 2,8 Prozent bekannt gegeben.

„Die Hoffnung, dass viele weitere Stromanbieter in den ersten Monaten des neuen Jahres mit Preissenkungen nachziehen, hat sich nicht erfüllt. Immerhin haben mit RWE und Vattenfall mittlerweile zwei große Versorger Preissenkungen angekündigt – Vattenfall in Hamburg sogar rückwirkend zum 1. Januar“, sagt Jan Lengerke, Mitglied der Geschäftsleitung bei Verivox.

Gas: Noch keine Trendwende in Sicht

Auch die Gasversorger zögern weiter mit Preissenkungen. Zum Jahreswechsel hatten 88 Anbieter ihre Preise um durchschnittlich 5,2 Prozent gesenkt. Im Februar und März wollen sich 13 Anbieter anschließen. Die große Mehrheit der Gasversorgungsunternehmen hält die Preise im ersten Quartal stabil.

„Der Preissturz beim Erdöl hat bei vielen die Erwartung geweckt, dass nun auch die Gaspreise sinken müssten. Wir beobachten jedoch schon seit Jahren, dass sich die Öl- und Gasmärkte auseinanderentwickeln. Anstatt auf fallende Preise zu hoffen, sollten Verbraucher daher selbst zur Tat schreiten, Preise vergleichen und den Anbieter wechseln“, sagt Jan Lengerke.

Große Preisunterschiede bei Strom und Gas

Ein Haushalt, der Energie zu den Konditionen der Grundversorgung bezieht, zahlt aktuell durchschnittlich 1.204 Euro für 4.000 kWh Strom und 1.497 Euro für 20.000 kWh Gas. Durch einen Wechsel zum günstigsten verfügbaren Tarif (ohne Vorauskasse) lassen sich durchschnittlich 358 Euro beim Strom und 460 Euro beim Gas sparen.

Quelle: Pressemitteilungen von Verivox www.verivox.de

Unser EPR-Rechner von Verivox

>>Zum Stromvergleich
>>Zum Gasvergleich

Unser EPR-Ökostrom-Preisvergleich von Verivox

>>Zum Ökostrom-Preisvergleich

 




 

Besucher

HeuteHeute736
GesternGestern674
Aktuelle WocheAktuelle Woche3573
Aktueller MonatAktueller Monat15253
GesamtGesamt1298395
Copyright © 2016 Energiepreise Runter Gifhorn. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.