Energiepreise Runter Gifhorn

Follow us on Twitter
Allianz von RWE und Gazprom Drucken
Donnerstag, den 21. Juli 2011 um 12:29 Uhr

Bielefeld (ots) - Der eine hat das Gas, der andere hat den Markt. Insofern ist die Energieallianz zwischen Gazprom und RWE nachvollziehbar. Es wird eine mächtige Allianz sein: Der russische tut sich mit dem deutschen Energieriesen zusammen. Zwei Suchende haben sich gefunden: Der Gazprom-Chef Alexej Miller liebäugelt schon seit einiger Zeit damit, sich stärker auf dem deutschen Markt zu engagieren. Gas liefert sein Unternehmen bereits in beträchlicher Menge nach Deutschland. Nun will es dort auch Gaskraftwerke bauen. RWE muss infolge der Energiewende sein Geschäftsmodell überdenken. Mit einem Partner lassen sich die Milliardenkosten, die der Ausstieg aus der Kernenergie verursacht, besser stemmen. Was bedeutet die Partnerschaft aber für die Kunden? Erst einmal nichts. Dem ein oder anderen mag Gazprom nicht geheuer sein (man denke an den Stopp der Lieferungen nach Westeuropa vor zwei Jahren). Wenn das Unternehmen in Deutschland Kraftwerke bauen will, heißt das aber nicht zwangsläufig, dass der Gaspreis steigt oder die Versorgunsgssicherheit gefährdet ist.

Pressekontakt:
Westfalen-Blatt
Nachrichtenleiter
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261




 

Besucher

HeuteHeute147
GesternGestern765
Aktuelle WocheAktuelle Woche4144
Aktueller MonatAktueller Monat17349
GesamtGesamt1259019
Copyright © 2016 Energiepreise Runter Gifhorn. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.